VfL Oldesloe von 1862 e.V.

Fußballabteilung 
Willkommen auf unserem Internetauftritt 2016/2017
Aktuelles  Abteilung  Herren  Junioren  Frauen  Juniorinnen  Förderkreis  Aktionen 
www.fussball.de
Archiv
Archiv Saison 2010 / 2011 (2)
– Neuen Termin eingeben

Hallenturnier der Ü 40

Am 30. Januar lädt die Ü 40 zum Hallenturnier ein. Mehr ---> Herren

sf


– Neuen Termin eingeben

25 Jahre Wendum-Bude - "Silberhochzeit" für Günther Reddig

Ein ganz besonders Jubiläum feiert in diesem Jahr die Wendum-Bude und mit ihr Günther Reddig. 25 Jahre lange Jahre gibt es sie nun schon. Zuerst wurde sie ein wenig weiter vorne auf dem Sportplatz - in Höhe des heutigen Materialraumes - aufgebaut. Mit freiwilligen Helfern und Freunden baute Günther Reddig sie liebevoll am heutigen Standort zu einer richtigen Institution in Sachen VfL-Jugendfussball auf. Geschichten rund um die Bude kann Günther wahrlich viele erzählen. Als die Frauen, II. Herren oder A-Jugend noch da spielten „wollten weder Zuschauer noch Spieler nach Hause“. Gemütlichkeit und Geselligkeit, all´ das was auch Günther Reddig gerne mag wurden damals gelebt. In diesen 25 Jahren hat wohl kaum ein Jugendlicher der großen Fußballsparte des VfL Oldesloe nicht irgendwie von der Wendum-Bude profetiert, denn sämtliche Einnahmen fließen aussschließlich in die Fußballjugend des VfL Oldesloe. 25 Jahre sind Günther und seine Wendum-Bude nun „verheiratet“, doch seine Ehefrau Irene ist keineswegs eifersüchtig. Fußball steht in der Familie ganz weit oben. Die Zeiten ändern sich, doch Günther Reddig und seine Wendum-Bude sind immer noch allgegenwärtig. Bei Wind und Wetter radelt „Günni“, wie ihn die meisten liebevoll nennen, zum Wendum. Kaffeekochen, Material ausgeben, gute Laune verbreiten. Günther ist mehr als nur der „Wendumbudenmensch“. Er hat für jeden ein offenes Ohr, sagt offen seine Meinung und die wird im Verein geschätzt. Für seine Verdienste wurde er bereits mit dem DFB-Sonderpreis ausgezeichnet. Gerade die auswärtigen Gäste schätzen den „Kaffeeservice“, bringen sich schon gar nicht mehr eigene Kannen mit. Er kennt „seine Pappenheimer“ und kann oft schon mit geschultem Auge und aus dem Gedächtnis sagen wieviele Becher die Eltern der Gastmannschaft gleich bestellen werden. Viele Freundschaften hat er durch den Fußball und seine „Bude“ gefunden. Ein fester Stamm um dem ehemaligen Abteilungsleiter und jetzigem Vorsitzendes des Förderkreises der Fußballjugend des VfL Oldesloe Horst Rohde, dem ehemaligen Jugendobmann Hans-Joachim Kröger, Pressewart Nico v. Hausen oder Trainer Fred Burmeister unterstützen ihn bei Arbeiten. Danach kommt selbstverständlich auch der gesellige Teil nicht zu kurz. „Man kann bei ihm einfach nur „Danke“ sagen. Was Günther hier ehrenamtlich auf dem Wendum leistet und geleistet hat ist unbezahlbar und wissen viele gar nicht zu schätzen“, so Pressewart von Hausen

Günther Reddig in seiner Wendum-Bude


21. Jun 2011

Ende der Spielgemeinschaft im Juniorenbereich

Die Spielgemeinschaft im Jugendbereich mit dem SC Union Oldesloe ist von Unioner Seite gekündigt worden. Somit wird es in der Spielzeit 2011/2012 keine SG mehr geben. Die Jugendmannschaften spielen wieder unter dem Namen "VfL Oldesloe".

Die Abteilungsleitung

sf


16. Jun 2011

VfL-A-Jugendmeisterelf trifft auf Team 50

Es ist Tradition geworden: Die A-Jugendmeistermannschaft des VfL Oldesloe von 1977 trifft sich jährlich im Travestadion. Doch nicht nur das Wiedersehen der alten Kameraden oder der Austausch über sämtliche fußballerischen Ereignisse gehören zu diesem Tage, denn auch das Sportliche kommt nicht zu kurz. In diesem Jahr trat die „A-Jugend" unter anderem mit Andree Freelandt und Thomas Nossol auf das Team 50 des VfL Oldesloe, wo bekannte Größen wie Rolf Graffenberger im Tor, Rainer Fischer, Peter Schönfeldt, Peter Westphal, Arnold Bruhn sowie Claus-Dieter Jager die Fußballschuhe schnürten. Die Spieler sind zwar alle etwas in die Jahre gekommen, die Haare schimmern etwas gräulich, jedoch ist der gesunde Ehrgeiz noch immer vorhanden. Auch der Trainer der damaligen Meisterelf, Paul Löper, weilte im Oldesloer Travestadion und Mitte der ersten Hälfte hielt es ihn kaum am Seitenrand. „Andree, was spielt ihr denn da? Wenn das nicht besser wird, gehe ich gleich nach Hause! Ja, so ist es besser, lasst den Ball laufen!“, so der Meistercoach von 1977 zu seinen Mannen. Bei allem Ehrgeiz kam der Spaß ganz sicher nicht zu kurz und der Schiedsrichter, Thomas Balschun, hatte mit diesem kurzweiligen Spiel keine Probleme. Das warme Wetter machte den Spielern mit fortgeschrittener Zeit immer mehr Probleme. „Hör doch auf zu laufen, ich kann nicht mehr“, so ein trockener Kommentar eines Gegenspielers zu Rainer Fischer. Am Ende stand ein freundschaftliches 5:5 zu Buche und die Akteure stärkten sich im Travestadion mit Bratwurst und kühlen Getränken. Alle Beteiligten freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Das "Team 50" des VfL Oldesloe   Bilder vom Spiel

NvH/sf


15. Jun 2011

Danke

Damit unser Internetauftritt so aktuell und interessant wie derzeit ist, bedarf es vieler helfender Hände. Am Ende einer Saison ist es Zeit einmal Danke zu sagen, ein Dankeschön an die Personen, die mich/uns bei der Bearbeitung und Aktualisierung dieser Seite unterstützt haben.

Danke

  • Nico von Hausen für alles
  • Rainer Fischer für die Bilder
  • Raik Haker und die Spielereltern für die Spielberichte der D3
  • Peter Gailun für die die Spielberichte der D1
  • Michael Wittich für die die Spielberichte der C1
  • Uwe Eisenhauer und Thomas Balschun für die Spielberichte der B1
  • Hans-Joachim Kroeger für die laufenden Informationen aus dem Jugendbereich
  • Horst Rohde für die laufenden Informationen aus der Abteilung

Ich hoffe, dass ich auch in der neuen Spielzeit auf Eure Unterstützung bauen kann.

Gleichzeitig möchte ich aber auch diejenigen ermuntern, die sich bisher noch zurückgehalten haben, unsere Homepage mit noch mehr Berichten, Aktuelles und Bildern, insbesondere aus dem Jugendbereich, zu füllen.

sf


12. Jun 2011

Junioren - A- und C-Junioren abgestiegen - B-Junioren noch offen

Am Ende hat es trotz toller Aufholjagd nicht mehr gereicht. Sowohl die C-Junioren als auch die A-Junioren (Spielbericht und Bilder gegen TuS Nortorf ---> Junioren) sind abgestiegen und müssen in der neuen Saison eine Klasse tiefer antreten. Die Konzepte und die Trainer stehen fest. Gute Aussichten für eine erfolgreichere Saison 2011/2012.

Ob die B-Jugend die Klasse halten konnte, hängt vom Regionalligaverbleib des SV Eichede ab. Spielbericht und Bilder des letzten Saisonspiels gegen den Oldenburger SV ---> Junioren

sf


7. Jun 2011

Junioren: A-Jugend schlägt Tabellenzweiten

Die von Stefan Kurras trainierten A-Junioren schlugen am Montag den Tabellenzweiten Hagen-Ahrensburg in einem packenden Spiel ( Spielbericht ---> Junioren) 4:3 und braucht für die kommende Saison noch Verstärkungen. Wenn Du Jahrgang 1993 oder 1994 bist und Dich das einfache und schlichte Konzept des Trainers überzeugt, melde Dich einfach bei ihm.

sf


6. Jun 2011

Junioren

Bilder und Berichte vom Sparkasse Holstein Cup 2011 und dem letzten Saisonspiel der C1 in der Schleswig-Holstein-Liga --->Junioren

sf


3. Jun 2011

1. AH-Mannschaft wird Meister der Ü40-Runde



Es wurde nochmal eng - nur Unentschieden 1:1 beim Tabellenletzten VfL Rethwisch, dann ein 0:1 gegen Trittau (die erste Saisonniederlage !!!) und eine 1:5-Klatsche in Hagen. Aber mit dem allerletzten Aufgebot gab's dann Siege in Siek (5:1), in Brunsbek 2:1 (damit war der Meistertitel geschafft) und ein 6:1 in Delingsdorf.
Am kommenden Mittwoch (8. Juni) gegen den Bargfelder SV und gleich darauf am Freitag (10. Juni) gegen SV Siek gibt es die Gelegenheit, die erfolgreiche AH-Mannschaft im Travestadion zu begutachten.

ja


1. Jun 2011

A-Jugend sucht Verstärkung für die neue Saison

Die A-Jugend des VfL Oldesloe sucht für die neue Saison noch Verstärkung. Interessierte Fußballer der Jahrgänge 1993/1994 haben im Rahmen des Sparkassen-Cups 2011 am 4. Juni ab 16.00 Uhr die Möglichkeit sich von Trainer Stefan Kurras das Konzept für die nächste Saison vorstellen zu lassen.  Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann sich auch direkt an Stefan Kurras unter 0176-26527987 oder per mail an trainerkurras@aol.com wenden.

sf


29. Mai 2011

VfL unterliegt Tangstedt 2:5

Mit Ihren Gedanken waren Sie in der ersten halbe Stunde nicht auf dem Platz die Spieler vom VfL. Das Ergebnis: 10. Minute 0:1, 14. Minute 0:2, 16. Minute 0:3 und 27. Minute 0:4. Trainer Hartmut Wulff, heute letztmalig für den VfL an der Linie, reagierte und brachte mit Paul Kujawski und Jascha Prestin 2 neue Leute. Trotzdem ging es mit dem 0:4 in die Pause.

Hoffnung keimte dann in der 2. Halbzeit auf, als Kapitän Tobias Fischer (57. min) und Lorenz Baumann (65. min) jeweils per Kopf nach Freistößen der Anschluss gelang. Doch die Hoffnung währte nicht lange, denn direkt den Angriff nach dem Anstoß schloss Tangstedt mit dem 5. Treffer ab.

Da beide Seiten auch weiterhin die Defensivaufgaben vernachlässigten, hatten beide Teams mehrere gute Möglichkeiten weitere Tore zu erzielen, doch beide Torhüter retteten mehrfach in brenzligen Situationen.

Die Mannschaft gedachte vor dem Spiel Ihrem kürzlich verstorbenen Vereinswirt und Platzwart Uwe Marschalkowski.

Bilder vom Spiel

sf


27. Mai 2011



sf


26. Mai 2011

Saisonfinale

Am Sonntag findet der letzte Spieltag der Kreisliga Stormarn der Saison 2010/2011 statt. Die Entscheidungen sind bereits gefallen: Verdienter Meister und Aufsteiger ist der SV Eichede II (Glückwunsch nach Eichede), den schweren Gang in die A-Klasse müssen der SSV Großensee und der TSV Zarpen antreten. Zu Saisonbeginn sah es ganz düster um den VfL aus, was aber Trainer Hartmut Wulff und Co Fred Hallier aus den vorhandenen Möglichkeiten gemacht haben gebührt großen Respekt. Der Klassenerhalt ist gesichert und der Blick kann nach vorne gerichtet werden. Die Planungen sind bereits in in vollem Gange. Mit Sven Buntfuß kehrt ein junger und zugleich erfahrener Trainer zu den Blauen zurück. Er soll den unter Hatmut Wulff begonnenen Neuaufbau fortsetzen.

Doch zunächst steht noch das letzte Saisonspiel gegen den WSV Tangstedt an. Die Mannschaft und der Trainerstab haben sich noch einmal einiges vorgenommen und möchte die (hoffentlich) zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung, das Mitzittern und Daumen drücken vor allen Dingen für die Treue auch in schlechten Zeiten mit einer engagierten Leistung danken.

Zum Spiel hat Nico von Hausen wieder ein Stadionheft (liegt an den bekannte Stellen aus oder auch online auf dieser Seite links unter Stadionzeitung) kreiert, dass mindestens schon "Verbandsliganiveau" hat.

Dafür und für alles was Du in dieser Saison für Deinen VfL gemacht hast, sagen die Verantwortlichen herzlichen Dank.

sf


22. Mai 2011

3. Sieg in Folge - VfL mit Kantersieg in Großensee

Mit einem deutlichen 7:1 Erfolg im Gepäck konnte sich der VfL auf die Rückreise von Großensee machen. Drei der bisher acht Siege gelangen in den letzten 3 Spielen.  Weiter so im letzten Heim- und Saisonspiel gegen den WSV Tangstedt.

Mission erfüllt-Ein glücklicher Trainer mit mitgereisten Anhängern nach dem Spiel.

Freude pur nach dem Sieg in Großensee. Am Ende einer schwierigen Saison stand der versöhnliche Saisonabschluss - der sicherer Klassenerhalt. Jetzt will die Mannschaft auch noch den Heimsieg gegen den WSV Tangstedt und dann geht es in die wohlverdiente Sommerpause.

wietere Bilder

sf


14. Mai 2011

Heimsieg - VfL besiegt den SV Hammoor - Klassenerhalt gesichert !!!

Einen großen Schritt zum Klassenerhalt machte heute die Mannschaft vom VfL. Sollte am Sonntag der TSV Zarpen erwartungsgemäß beim Tabellenführer SV Eichede II verlieren (Endstand: 8:0 für Eichede), ist der VfL bei 2 ausstehenden Spielen mit 6 Punkten Vorsprung und dem besseren Torverhältnis (25 Tore) gerettet.

Die Gastgeber hatten den besseren Start und Kapitän Tobias Fischer brachte seine Farben nach 13 Minuten in Front, als er nach einem Eckball die Verwirrung ausnutzte und zum 1:0 abstaubte. Ein klasse Zuspiel von Marc Kunze nutzte "Goalgetter" Patrick Espe in der 28. Minute zur 2:0 Pausenführung.

Auch nach der Pause hatte der VfL das Spiel weiter im Griff. Trotz guter Chancen fielen jedoch keine weiteren Tore. Marc Kunze scheiterte einmal an der Latte, einmal am Hammoorer Torwart und Kevin Fischers Tor wurde zurecht wegen Abseits nicht anerkannt.

In der 80. Minute verlor dann wieder einmal Masood Hamdart die Nerven und erhielt die rote Karte. Gegen 10 VfL-er versuchte Hammoor noch einmal alles und war jetzt auch überlegen, aber die besseren Chancen hatte die Heimmannschaft. Zunächst wurde ein Schuss von Kevin Fischer kurz vor der Linie vom Abwehrspieler geklärt, wenig später schoss derselbe Spieler freistehend aus 3 Metern am Tor vorbei und auch Patrick Espe scheiterte nach einem Alleingang am Torwart. Nach dem Anschlusstreffer des SV Hammoor in der Nachspielzeit hieß es dann doch noch einmal einige Minuten Zittern, bevor der Schiedsrichter abpfiff und die 3 Punkte unter Dach und Fach waren.

Sekunden vor dem 1:0. Nach einer Ecke trifft Kpitän Tobias Fischer aus kurzer Distanz.

Bilder vom Spiel

sf


12. Mai 2011

Das nächste Abstiegsduell - Der VfL erwartet den SV Hammoor

Der Sieg am Sonntag in Zarpen war natürlich ganz, ganz wichtig, aber er ist nichts wert, wenn die Mannschaft am Samstag im nächsten 6 Punkte-Spiel nicht nachlegt. Nur 3 Punkte und das bessere Torverhältnis beträgt der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz, wahrlich kein Ruhekissen. Der heutige Gegner aus Hammoor liegt auf der anderen Seite nur einen Punkt vor den "Blauen" und kann bei einem Sieg überholt werden. Brisanz liegt auch im Spiel, weil Hammoors Trainergespann Walter Thielenhaus und Andreas Schewski früher für den VfL an der Linie standen.

Das aktuelle Stadionheft zu diesem Spiel liegt wie immer in Oldesloe an den bekannten Stellen aus und kann auch auf dieser Seite (links unter "Stadionzeitung") gelesen werden. Nico von Hausen hat wie immer ein interessantes Heft mit vielen Bildern zusammengestellt.

 

sf


11. Mai 2011

D und C-Junioren - Planung für die Saison 2011/12

Noch ist die alte Saison nicht zu Ende gespielt - trotzdem laufen schon die Planungen für die nächste Saison. Dann sollen sogar 3 C-Junioren Mannschaften für den VfL Oldesloe auflaufen. Hier findet Ihr alle Informationen zum "Projekt C-Jugend 2011-2012".

Bei den D-Junioren sind sogar 4 Mannschaften geplant. Hier findet Ihr alle Informationen zum "Projekt D-Jugend 2011-2012".

sf


8. Mai 2011

Junioren am Wochenende

Nach den Verwirrungen um die A-Junioren im Laufe der Woche (der Spielausschluss wegen angeblichen 3-maligen Nichantretens wurde jetzt zurückgenommen) sorgte die Mannschaft von Stefan Kurras für nun positive Schlagezeilen. Das 3:1 gegen den SV Preußen Reinfeld war zugleich der erste Sieg unter seiner Leitung. Herzlichen Glückwunsch! Einen klaren 8:0 Sieg fuhr auch die E3 ein. Berichte und Bilder ---> Junioren

sf


8. Mai 2011

Aufatmen - VfL mit Befreiungsschlag in Zarpen

Nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit wachte der VfL endlich auf, zeigte nun eine geschlossene Mannschaftsleistung, drehte das Spiel komplett und siegte am Ende verdient mit 6:2. Lorenz Baumann sorgte mit seinen Toren (62. und 65. Minute) für den Ausgleich und Marc Kunze gelang nur 3 Minuten später sogar die Führung. Für den jetzt wie entfesselnd spielenden VfL trafen dann noch Kevin Fischer (2) und Patrick Espe zum Endstand. Das erste "Abstiegsendspiel ", in dem sich, wie es sich im Abstiegskampf gehört, zumindest in der 2. Halbzeit jeder voll reingehängt hat, wurde also gewonnen. Gegen Hammoor, die heute Bargteheide schlugen und in Großensee muss die Mannschaft von Hartmut Wulff jetzt nachlegen, dann kann sie dem abschließenden Heimspiel gegen den WSV Tangstedt ganz entspannt entgegen sehen. Auf geht's Jungs.

und hier der Bericht vom Reporter vor Ort - Nico von Hausen:

Nach gut 6 Min. war die VfL-Welt beim Auswärtsspiel in Zarpen ziemlich am Boden – die „Blauen“ waren mit 2-0 in Rückstand geraten, die Abwehr noch im Tiefschlaf. Nach und nach berappelte sich der VfL und spielte sich auch gute Chancen durch Patrick Espe und Massod Hamdart raus. Jedoch ging es mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause. Anfang der 2. Hälfte wurde einem Angst und Bange um den VfL, denn der TSV schnürte die „Blauen“ ein, drängte auf die Entscheidung. Torwart Fabian Kasten riskierte Kopf und Kragen. Doch dann wurde der VfL durch den plötzlichen Anschlusstreffer durch Lorenz Baumann geweckt. Nur ein paar Minuten später war es erneut Baumann, der den Ausgleich erzielte. Nun war Zarpen die Verunsicherung anzuermerken und Marc Kunze nutzte diese zum 2-3 Führungstreffer. Das Spiel war gedreht und spätestens nach dem 2-4 durch den agilen Kevin Fischer war die Moral der Gastgeber gebrochen. Doch der VfL hatte noch nicht genug. Erneut Kevin Fischer und Patrick Espe schraubten das Ergebnis auf 2-6, wobei der Zarpener Keeper noch diverse Chancen zunichte machte. Verrücktes Ende nach einer erschreckenden Anfangshälfte. Nachdem Spiel ging Ligaobmann Jens Schenk lachende auf die VfL-Fans zu: „ Ihr seid doch alles Masochisten, vielen Dank das ihr da ward!“ Auch einige Minuten später war Schenk noch baff: „Wir verlieren mit 0:2 gegen Bartgeheide, heute ist Strandwetter und uns unterstützen hier rund 40 Fans. Das muss sich die Mannschaft mal vor Augen halten!“. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen - ausser: Gewonnen ist noch lange nichts, jetzt heißt es gegen Hammoor nachlegen.

Bilder vom Spiel

NvH

sf


5. Mai 2011

Wieder keine Punkte - VfL unterliegt der Bargteheider Reserve

Die Chance im heutigen Nachholspiel Boden gegenüber den Konkurrenten gut zu machen hat der VfL vertan. In der ersten Halbzeit war nicht zu erkennen, dass es zumindest für den Gastgeber noch um wichtige Punkte gegen den Abstieg geht. Wenig Kampf, wenig Einsatz und kaum Chancen. Bei der besten Möglichkeit hatte Patrick Espe in der 43. Minute Pech, als er mit seinem Schuss aus vollem Lauf nur die Unterlatte traf. Praktisch im Gegenzug fiel dann der Führungstreffer für die Bargteheiider Reserve.

In der 53. Minute erhöhte der Gast durch einen schönen Fernschuss sogar auf 2:0. Gerade als Trainer Hartmut Wulff mit Kevin Fischer einen weiteren offensiven Mann einwechseln wollte, schwächte sich der VfL selbst. Masood Hamdart musste nach 2zwei dummen Fouls innerhalb kurzer Zeit vorzeitig zum duschen. Jetzt versuchte der VfL trotz Unterzahl noch einmal alles, jetzt war endlich Einsatz und Kampf da, aber der Anschlusstreffer wollte nicht mehr gelingen. Man kann nur hoffen, dass nun endlich jeder den Ernst der Lage erkannt hat und in den letzten Spielen alles für den Klassenerhalt gibt.

Bilder vom Spiel

sf


4. Mai 2011

A-Alte Herren - Erste Niederlage der Saison

Nun hat es auch die A-Alte Herren erwischt: Die Heimniederlage gegen den TSV Trittau war die erste Niederlage in der laufenden Saison. Nur mit einem Auswechselspieler trat die Mannschaft um Kapitän Stefan Henning gegen die Gäste an. Eine Bogenlampe ließ Torwart Holger Kelch in der ersten Hälfte keine Chance. Kurz vor der Pause konnte Holger aber mit einer tollen Parade einen Strafstoß entschärfen. Der TSV konnte zwar drei Punkte mit nach Hause nehmen, liegt nun auch wieder auf Platz 1, doch die "Blauen" haben lediglich einen Zähler Rückstand und vier Partien weniger gespielt.

Die A-Alten Herren vor der Niederlage gegen Trittau

NvH

Bilder vom Spiel

sf


1. Mai 2011

Junioren am Wochenende

Wie es der A-Jugend und der C1 ergangen ist, erfahrt Ihr unter ---> Junioren

sf


30. Apr 2011

Jetzt beginnt das große Zittern - Heimniederlage gegen Hoisdorf

Eine Stunde lang sah alles gut aus im Travestadion. Patrick Espe hat seine Mannschaft bereits nach fünf Minuten in Front gebracht. Das gab der Mannschaft Sicherheit und erneut war es Patrick Espe, der in der 35. Minute sogar auf 2:0 erhöhte. Auch nach der Pause hatte der VfL das Spiel zunächst im Griff, bis in der 60. Minute wie aus dem Nichts sich ein Fernschuss aus halblinker Position in den Winkel senkte. Hoisdorf wurde jetzt stärker, doch Masood Hamdart hatte die große Chance zum 3:1, als er frei vor dem Hoisdorfer Torwart auftauchte und vergab. Im Gegenzug holte "Ersatzkeeper" Fabian Kasten einen Hoisdorfer Spieler im Strafraum von den Beinen und der fällige Elfmeter führte zum Ausgleich (82. min). Doch damit nicht genug, denn ganze zwei Minute später fiel sogar der Hoisdorfer Siegtreffer. In den fünf verbleibenden Spielen, darunter auch gegen die unmittelbaren Konkurrenten Zarpen, Hammoor und Großensee muss die Mannschaft unbedingt die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen. Wir drücken ganz fest die Daumen.

Hier war die blaue Welt noch in Ordnung. Patrick Espe trifft zum zwischenzeitlichen 2:0.

Bilder vom Spiel

sf


28. Apr 2011

A-Alte Herren kommen mit blauem Auge davon

Ersatzgeschwächt trat die A-Alte Herren zum Punktspiel beim VfL Rethwisch an. Spielerisch konnten beide Mannschaften im gesamten Spielverlauf nicht überzeugen. Ein paar kleine Chancen waren in der ersten Halbzeit zwar zu verzeichnen, jedoch mussten sich beide Torhüter nicht besonders strecken. In der 2. Hälfte drückte der VfL den Tabellenletzten zwar einige Minuten in die eigene Hälfte, jedoch wurden die Chancen vergeben. Egal on Thomas Bohnhof, Frank Bastian oder Torge Richter, der Ball wollte nicht ins Netz. Auf der Gegenseite machte es sich die Abwehr vom VfL dann unnötigerweise selbst schwer. Ein zweifelhafter Strafstoß wurde dann vom Gastgeber rechts neben das Tor gesetzt - Holger Kelch macht den Stürmern also immernoch Angst. Ein Fehlpaß in der Oldesloer Abwehr nutzte dann der Gastgeber zum 1:0, doch praktisch im Gegenzug konnte Kapitän Stefan Henning-nach einer schönen Flanke von Fred Hallier-den Ausgleich erzielen. Das war dann auch der Endstand und der VfL kam so noch mit einem blauen Auge davon. Ein Dank sollte an John-Jürgen Jacobs und Rainer Fischer gehen, denn die Beiden stellten sich aufgrund der Personalnot sofort zur Verfügung. Das nächste Spiel findet am 4.5., um 19:30 Uhr, im Travestadion statt. Gegner ist dann der Tabellenzweite TSV Trittau.

NvH

sf


28. Apr 2011

Druck hat sich erhöht

Durch die jüngsten Ergebnisse hat sich der Druck auf die Mannschaft von Hartmut Wulff vor dem Heimspiel am Samstag gegen die SG Hoisdorf/Stormarn 2000 deutlich erhöht. Derr TSV Zarpen konnte durch den 2:0 Sieg am Ostermontag gegen eben diesen Gegner nach Punkten aufschließen und der SV Hammoor zog nach dem heutigen 3:0 Erfolg gegen Union Oldesloe sogar am VfL vorbei und liegt jetzt einen Punkt vor den Blauen. Wiedergutmachung für die Niederlage in Tremsbüttel, 100% Einsatz und am Ende 3 Punkte müssen für Samstag das Ziel sein. Die Mannschaft kann gerade jetzt die Unterstützung der Fans gut gebrauchen. Das aktuelle Stadionheft zu diesem Spiel liegt wie immer in Oldesloe an den bekannten Stellen aus und kann auch auf dieser Seite (links unter "Stadionzeitung") gelesen werden. Nico von Hausen hat wieder ein sehr interessantes Heft zusammengestellt.

sf


23. Apr 2011

Auswärtsschlappe -VfL geht in Tremsbüttel unter

Gewiss ist der VfL Tremsbüttel einer der stärksten Mannschaften (Platz 4) der Liga, aber was die Mannschaft des VfL heute zeigte, verschlug den Verantwortlichen die Sprache. Am Ende standen ein 0:7 und eine gelb-rote Karte (Masood Hamdart). Glücklich konnte man zumindest damit sein, dass die Abstiegskonkurrenten aus Zarpen (1:2 gegen Pölitz) und Großensee (0:4 gegen Reinfeld) ebenfalls nicht punkten konnten. Bleibt nur zu hoffen, dass auch Hammoor seine Heimspiele am Montag (gegen Witzhave) und Donnertsag (gegen Union) nicht gewinnen kann. Jetzt heißt es beim VfL noch einmal 6 Spiele die "A....backen" zusammen zu kneifen um die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen.

Die Aufarbeitung erfolgte direkt nach dem Spiel - Coach Harmut Wulff und die Spieler.

Bilder vom Spiel

sf


19. Apr 2011

Wichtiger Sieg gegen Großensee

Drei wichtige Punkte gegn den Abstieg konnte der VfL gegen den Tabellenletzten SSV Großensee verbuchen. Nach den guten Auftritten gegen den Spitzenreiter Timmerhorn-Bünningstedt und dem Tabellenvierten Hamberge, bekamen die Zuschauer heute ein äußerst schwaches Spiel zu sehen. Nervös agierten beide Teams und gute Spielzüge hatten Seltenheitswert. Auch die frühe Führung in der 8. Minute gab dem Spiel des VfL keine Sicherheit. Paul Kujawski staubte ab, als der Großenseeer Torwart einen Schuss von Patrick Espe nicht festhalten konnte. Danach stellte der VfL das Spielen ein und Großensee wurde etwas stärker. Durch einen Flachschuss aus 18 Metern sorgte Philipp Randford in der 43 Minute für den nicht unverdienten Ausgleich.

Auch nach der Pause hatte der VfL den besseren Start. Zunächst konnte Paul Kujawski die Riesenchance zur Führung nicht nutzen. Nachdem er den Torwart bereits ausgespielt hatte, scheiterte er am letzten Großenseer Abwehrspieler. In der 50. Minute dann doch die erneute VfL Führung. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß bekam Lorenz Baumann im Strafraum an den Ball und vollendete zum 2:1. Das Spiel wurde dadurch allerdings nicht besser, aber diesmal gelang es dem VfL zumindest die Führung über die Zeit zu bringen. Durch den Sieg konnte der VfL den SV Hammor in der Tabelle überholen und sich etwas Luft zu den Absstiegsplätzen zu verschaffen. Nun heißt es für die Mannschaft von Hartmut Wulff nachlegen und in den beiden Spieln über Ostern weiter kräftig Punkte sammeln.

1:0: Paul Kujawski (verdeckt) kann nach dem Schuss von Patrick Espe abstauben.

2:1 - Lorenz Baumann dreht nach dem Siegtreffer jubelnd ab.

Bilder vom Spiel

sf


16. Apr 2011

2:2 - VfL mit Unentschieden beim Tabellenvierten Hamberge

Vor dem Spiel wäre man mit einem Remis sicher zufrieden gewesen, aber nach diesen 90 Minuten? Der Reihe nach: In der 5. Min. ging der SV Hamberge mit einem schönen Schuss durch David Clasen mit 1:0 in Führung. Man befürchtete Böses, jedoch zeigte sich die Mannschaft von Hartmut Wulff unbeeindruckt. Die Bälle wurden nicht blind von hinten rausgeschlagen, man versuchte sich mit spielerischen Mitteln zubefreien. In der 17.Min. konnte der VfL, nach einem feinen Freistosstrick, durch Patrick Espe ausgleichen. Doch damit nicht genug, denn nur zwei Minuten später war Paul Kujawski zur Stelle und brachte die „Blauen“ sogar in Führung. Mit einem tollen Reflex rettete Patrick Ave diese wiederum 2.Min. später. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit einigen Chancen. Patrick Espe (37.Min) hatte noch die Größte. In der Nachspielzeit wurde Gregor Rath (SVH) mit „Rot“ frühzeitig zum Duschen geschickt. In der 2. Hälfte ging es weiter mit dem munteren Spiel. Nach tollem Paß von Etienne Bashandy hätte Patrick Espe das 1-3 erzielen können (64.Min). Doch auch Hamberge hatte in der 69.Min eine gute Chance. Wiederum Patrick Espe tauchte nach einem tollen Konter allein vor dem Keeper auf, jedoch konnte Torwart Christian Rönnfeldt parieren. Im Gegenzug fiel dann das doch noch das 2:2 durch Michael Dalinger (85.Min), wobei VfL-Torwart Patrick Ave beim Rauslaufen unglücklich aussah. Jetzt wollten beide Mannschaften den Sieg und der VfL hätte, bei einem möglichen Foul im Strafraum an Patrick Espe, vielleicht sogar Strafstoss bekommen können. In der Nachspielzeit wurde mit Thimo Beeck der zweite Hamberger Akteur mit „Gelb-Rot“ zum Duschen geschickt. Es blieb beim 2:2 – schade, da war eindeutig mehr drin, zwei Punkte wurden verschenkt. Wer weiß aber wofür dieser eine Zähler am Ende noch gut ist. Ein großes Dankeschön sowie ein Sonderlob sollte Alt-Herren-Spieler Jan Teichmann bekommen! Farbiger Höhepunkt war nach Spielende der dritte Platzverweis für den Gastgeber. Michael Dalinger sah wegen Schiedsrichterbeleidigung den roten Karton. Der VfL hingegen sollte nach vorne schauen, nicht zu lange nachdenken, denn es warten noch wichtige Aufgaben.

NvH

Kapitän Tobias Fischer in Hamberge in Aktion.

Bilder vom Spiel

sf


11. Apr 2011

Junioren am Wochenende

Überraschung in der C-Junioren-SH-Liga. Die SG holt gegen den Tabellenführer einen überraschenden Punkt. Spielbericht ---> Junioren

sf


9. Apr 2011

Schade! Engagierte Leistung gegen Spitzenreiter wurde nicht belohnt

Knapp mit 0:1 musste sich der VfL heute gegen den Tabellenführer aus Timmerhorn-Bünningstedt geschlagen geben. Die Heimmannschaft war gut auf die starke Offensivabteilung der Gäste eingestellt und ließ trotz Feldunterlegenheit kaum nennenswerte Torchancen zu. Erst ein für Torwart Patrick Ave unhaltbar abgefälschter Freistoß führte in der 29. Minute zum Tor des Tages. Auch in der Folge hatten die Timmerhorner mehr Spielanteile, doch der VfL hielten mit seinen Mittel gut dagegen.

Zwölf Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Hendrik Bischkopf nach überhartem Einsteigen an der Mittellinie zurecht die rote Karte sah. Es folgten 35 Minuten Spiel auf ein Tor (auf das des Spitzenreiters), wobei es der Heimmannschaft aber nicht gelang die zahlenmäßige Überlegenheit auch in gute Torchancen umzumünzen. Der SV Timmerhorn-Bünningstedt beschränkte sich jetzt darauf die Führung über die Zeit zu bringen und blieb mit seinen vereinzelten Kontern gefährlich.

Bleibt die alte Fußballerweisheit: Bist du an der Tabellenspietze geht so ein Ding rein, steckst Du im Abstiegskampf dann kriegst Du so ein Ding. Jetzt heißt es Kopf hoch und weiter alles geben, damit die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte in den kommenden Spielen geholt werden.

Die größte Chance zum Ausgleich, aber Jonas Banse zielte knapp über das Tor.

Bilder vom Spiel

sf


7. Apr 2011

Junioren

Spielberichte der C1 vom Wochenende und gestern---> Junioren

sf


7. Apr 2011

VfL vor schwerem Heimspiel

Gegen den Tabellenführer der Kreisliga, den SV Timmerhorn-Bünningstedt, geht es für die junge VfL-Mannschaft am Samstag im Travestadion. Das Hinspiel im November verlor die Truppe von Hartmut Wulff mit 1:5. Eigentlich spricht somit alles für einen Sieg der Gäste, aber vielleicht gelingt dem VfL ja ein ähnlich gutes Spiel wie gegen den SSC Hagen-Ahrensburg. Drücken wir die Daumen. Das Stadionheft zu diesem Spiel liegt wie immer in Oldesloe an den bekannten Stellen aus und kann auch auf dieser Seite (links unter "Stadionzeitung") gelesen werden.

sf


6. Apr 2011

Skat- und Kniffelabend für die Fußballjugend

Zum dritten Mal veranstaltet der Förderkreis einen Skat- und Kniffelabend zur Unterstützung der Fußball-Jugend des VfL Oldesloe. Er beginnt am Sonnabend, 9. April, um 18.30 Uhr in der Gaststätte "Zur Mühle" in Bad Oldesloe, Mühlenstraße 15. Mit einem Startgeld von 15 Euro sind die Teilnehmer dabei. Für zahlreiche Preise ist gesorgt. Anmeldungen werden bis heute, Mittwoch, 6. April, entweder in der Gaststätte "Zur Mühle", 04531/2595, oder beim Förderkreisvorsitzenden Horst Rohde, 04531/679487 entgegengenommen.

sf


5. Apr 2011

A-Jugend auf der Suche nach Verstärkung

Auf der Suche nach einem Coach für die A-Jugend ist die Fußballabteilung fündig geworden. Stefan Kurras hat die Truppe schon die ersten Spiele betreut. Keine einfache Aufgabe, doch neue Besen kehren gut. Die A-Jugend sucht für die neue Saison aber noch Verstärkung. Angesprochen ist der Jahrgang 1993 / 1994. Interessierte Spieler bekommen Kontakt zu Stefan Kurras  unter 0176 - 26527987 oder man kann ihm auch eine Mail schreiben: Trainerkurras@aol.com

NvH

sf


5. Apr 2011

Unnötige Niederlage in Witzhave

Es fehlten nur wenige Minuten, dann hätte die Mannschaft von Hartmut Wulff ein verdientes Remis aus Witzhave mit in die Kreisstadt gebracht. Zwei Tore kurz vor Abpfiff brachten die Truppe auf die Verliererstraße. Auch die gelb-rote Karte für Patrick Espe wegen Meckerns (2 Mal innerhalb weniger Sekunden) war sicher nicht förderlich. So brachte sich die Truppe wiederholt selbst um den Erfolg.

NvH

Patrick Espe (hier im Laufduell) flog später mit gelb-rot vom Platz.

Bilder vom Spiel

sf


29. Mär 2011

Jahreshauptversammlung 2011

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die traditionell in der Vereinsgaststätte „Zur Mühle“ stattfand, wurde Horst Rohde als Abteilungsleiter wiedergewählt. Allgemein wurde die schlechte Platzsituation bemängelt.

Hier die „Wahlübersicht“:

Abteilungsleiter                                            -           Horst Rohde (wiedergewählt)

1. stellv. Abteilungsleiter                               -           Christian Abele (neugewählt)

Obfrau für den weiblichen Fußball                   -           Carolin Relling (neugewählt)

Kassenwart Jugend                                       -           konnte nicht besetzt werden

Jugendobmann                                             -           Hans-Joachim Kröger (neugewählt)

Kassenwart Herren                                       -           Jens Gengnagel (wiedergewählt)

Schiedsrichterobmann                                   -           konnte nicht besetzt werden

Ehrenamtsbeauftragte, Frauenbeauftragte       -           Beate Buntfuß (neugewählt)

 

Die Fußballabteilung bedankt sich bei Harry Struppek und Chefkellner „Ecki“, die ihren freien Tag zur Verfügung gestellt haben, und wünscht an dieser Stelle Ute Struppek „Gute Besserung“!

NvH/sf


27. Mär 2011

Junioren am Wochenende

Spielbericht der D3 und C1, Bilder und Spielbericht der A ---> Junioren

sf


25. Mär 2011

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des VfL Oldesloe

Termin :     28.März 2011

Beginn :     19:00 Uhr

Ort :           Gaststätte  Zur Mühle, Bad Oldesloe

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Auszählung der Stimmberechtigen

3. Grußwort der Gäste

4. Genehm. des Protokolls der letzten Versammlung

5. Bericht der Abteilungsleitung

6. Aussprache

7. Bericht der Kassenwarte

8. Bericht der Kassenprüfer

9. Entlastung der Abteilungsleitung

10.Wahlen

10.a   Abteilungsleiter ( 2 Jahre )

10.b   1. stellv. Abteilungsleiter ( 2 Jahre )

10.c   Ligaobmann Frauen ( 2 Jahre )

10.d   Kassenwart Jugend ( 2 Jahre )

10.e   Jugendobmann ( 2 Jahre )

10.f    Kassenwart Herren ( 2 Jahre )

10.g    Kassenprüfer ( 2 Jahre )

10.h   Schiedsrichterobmann ( 2 Jahre )

10.i    Ehrenamtsbeauftragte, Frauenbeauftragte

11.     Verschiedenes

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Die Abteilungsleitung

sf


20. Mär 2011

Junioren am Wochenende

Siege feierten am Wochenende die B, die C1, die D1, die D3 und die E1. Berichte von der D1, D3, C1 und E1 ----> Junioren

sf


19. Mär 2011

Knappe Niederlage im Stadtderby - VfL unterliegt bei Union 0:1

In einem kampfbetonten Spiel verlor der VfL heute etwas unglücklich im Kurpark. Fußballerische Leckerbissen bekamen die vielen Zuschauer leider nur sehr wenige zu sehen. Einer der wenigen schönen Spielzüge führte nach 20 Minuten zum verdienten Führungstreffer für die Roten. Marius Prestin war nach präziser Flanke von der rechten Seite mit dem Kopf erfolgreich.

Nach der Pause wurde der VfL stärker und drängte auf den Ausgleich. Union stand aber in der Abwehr gut, blieb mit seinen Kontern stets gefährlich und konnte den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit bringen. Eine sehr gute Leistung in diesem brisanten Duell zeigte der Schiedsrichter.

Fabian Kasten rettet vor den Unionern Tim Schaeffer, Kemal Aykin und Marius Prestin.

Bilder vom Spiel

sf


15. Mär 2011

Sven Buntfuß kehrt als Trainer zum VfL Oldesloe zurück

Erstaunlich schnell und überraschend geräuschlos hat der in den vergangenen Jahren in regelmäßigen Abständen als "Chaos-Klub" in die Schlagzeilen geratene VfL Oldesloe seine Trainersuche beendet.

Bad Oldesloe. Zur neuen Fußballsaison kehrt mit Sven Buntfuß ein junger und zugleich erfahrener Mann an die Trave zurück, mit dem der Traditionsverein von 1996 bis 2001 überaus erfolgreiche Zeiten erlebt hatte. Am Ende jedoch war Buntfuß nach andauernden internen Querelen zurückgetreten. Nun wird er Nachfolger von Hartmut Wulff, der nach nur einer Serie bei den "Blauen" im Sommer zum Düneberger SV (Bezirksliga Hamburg) wechselt.

Buntfuß hatte nach seinem Abschied vom VfL zunächst den Stadtrivalen SC Union Oldesloe trainiert. Noch bis zum 30. Juni steht er beim SSV Pölitz unter Vertrag. Zum Aufgebot des Kreisliga-Rivalen zählt ein halbes Dutzend ehemaliger VfL-Spieler, über deren Rückkehr in die Kreisstadt nun spekuliert wird. "Darüber wurde nicht gesprochen, und darum geht es uns auch nicht", sagte allerdings VfL-Ligaobmann Jens Schenk. "Wir wollen vor allem auf den eigenen Nachwuchs setzen." Buntfuß solle den Neuaufbau fortführen, den Wulff nach dem Abstieg aus der Verbandsliga begonnen hat. Der nach wie vor drohende Absturz in die Kreisklasse A könnte Buntfuß' Engagement allerdings gefährden. "Dann müsste man sich mit dem Thema noch einmal neu befassen", sagte der Coach.

Von einem solch schweren Schlag für den einstigen Vorzeigeklub gehen die Verantwortlichen freilich nicht aus, und Buntfuß hatte den VfL ja schon einmal aus den Niederungen auf gehobenes Amateurfußball-Niveau geführt. Aus seiner ersten Amtszeit hat er zwei Aufstiege vorzuweisen. Nun aber mahnt der 40-Jährige zur Geduld. "Wir werden nicht in einem und sicher auch nicht in zwei Jahren aufsteigen", sagte er. "Der Verein hat Potenzial, das er nicht ausschöpft. Wir wollen diesen schlafenden Riesen wecken. Aber das braucht Zeit."

Möglich, dass sich Buntfuß, der Co-Trainer André Behrens nach Bad Oldesloe mitbringt, in Pölitz nach fünf Jahren mit einem Aufstieg verabschiedet. "Aber nach so langer Zeit muss mal etwas Neues kommen", sagte er. Auch der SSV-Vorsitzende Jens Elschenbroich sieht den Zeitpunkt gekommen, "einen Schnitt zu machen". Man trenne sich im besten Einvernehmen. Die Verhandlungen mit einem möglichen Nachfolger Buntfuß' sind offenbar schon weit fortgeschritten. Elschenbroich sagte, er rechne mit einer Entscheidung noch in dieser Woche.(Hamburger Abendblatt - söb)

sf


14. Mär 2011

Heimsieg für A-Alte Herren

Die A-Alte Herren gewann ihr erstes Punktspiel im Jahr 2011 zu Hause gegen den Brunsbeker SV mit 2:0. Waldemar Falkus und Kaptiän Stefan Henning per Elfmeter waren die Torschützen.

weitere Bilder vom Abend

sf


12. Mär 2011

Unnötige Schlappe - VfL unterliegt Preußen Reinfeld

Die zahlreichen Zuschauer waren in der Halbzeitpause total enttäuscht, denn dieses Spiel ließ alles vermissen. Kein Kampf, kaum gelungene Spielzüge, keine Torchancen geschweige denn Tore. Nach der Pause wurde das Spiel dann unterhaltsamer, jedoch leider mit dem schlechteren Ende für den VfL. Nach einem schönen Spielzug gingen die Reinfelder in der 49. Minute in Führung, doch auch der VfL spielte jetzt besser. Lorenz Baumann gelang nach schöner Vorarbeit von Patrick Espe der Ausgleich (59. min), Kevin Fischer nutzte seine Chance in der 71. Minute sogar zur zwischenzeitlichen Führung. Mit dem Ausgleichstreffer in der 82. Minute hätte das Spiel eigentlich einen gerechten Ausgang gehabt, wenn, ja wenn nicht Schiedsrichter Dominic Rüder in der 87. Minute auf Elfmeter und rote Karte gegen Constantin Rabsahl entschieden hätte. Diese Chance ließ sich Reinfeld nicht nehmen und verwandelte zum umjubelten Siegtreffer. Aber auch Reinfeld beendete das Spiel nicht vollzählig, denn Rüder schickte wie schon in der Vorwoche beim Spiel Union gegen Tremsbüttel wieder 2 Spieler vorzeitig zum duschen.

Für diese "Kung-Fu-Einlage" von Reinfelds Torwart gegen Patrick Espe am Elfmeterpunkt gab es nur indirekten Freistoß.

Im letzten Moment gestoppt - Kevin Fischer im gegnerischen Fünfer.

Bilder vom Spiel

sf


8. Mär 2011

Es ist wieder Derbyzeit

Spannende Derbywochen stehen Hartmut Wulff und seiner Mannschaft bevor. Am Samstag (15.00 Uhr) kommt mit dem SV Preußen Reinfeld ein Verbandsligarivale aus alten Zeiten ins Travestadion, der genau wie der VfL nach dem Abstieg in der Kreisliga "konsolidiert". Das Stadionheft zu diesem Spiel liegt wie immer in Oldesloe an den bekannten Stellen aus und kann auch auf dieser Seite (links unter "Stadionzeitung") gelesen werden. Eine Woche später (19.3. um 16.00 Uhr) folgt dann das Stadtduell im Kurpark beim SC Union Oldesloe und am 27.3. (17.00 Uhr) ist der VfL beim SSV Pölitz zu Gast. Man kann nur wünschen, dass die Mannschaft an die guten Leistungen gegen Hagen-Ahrensburg und beim SV Eichede II anknüpfen kann.

sf


6. Mär 2011

D1 feiert Vizemeisterschaft in der Halle

Knapp am Hallenkreismeistertitel vorbei schrammte die D1 der SG Oldesloe. Am Ende landete die Mannschaft von Peter Gailun auf dem zweiten Platz.

mehr ----> Junioren

sf


26. Feb 2011

VfL startet erfolgreich in das Jahr 2011 - 5:2 Sieg im Travestadion

Endlich rollt er wieder der Ball. Im ersten Punktspiel in diesem Jahr wusste der VfL zu überzeugen und gewann verdient gegen den SSC Hagen-Ahrensburg II. Nach der ersten Großchance von Marc Kunze ging der Gast mit dem ersten Angriff durch Arne Lenkie in Führung (9. min). Der VfL steckte diesen Rückstand jedoch gut weg und nach guter Vorarbeit von Neuzugang Masood Hamdart brauchte Patrick Espe den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben (11. min).

In der 21. Minute war es dann Rückkehrer Lorenz Baumann, der per Kopf nach Vorarbeit von Kevin Fischer den 2:1 Halbzeitstand erzielte.

In der 58. Minute überwand Patrick Espe völlig freistehend mit seinem zweiten Tor erneut Ahrensburgs Torwart Stäcker. Spannend wurde es dann noch einmal, als Vincent Janelt in der 76. Minute einen völlig unnötigen Foulelfmeter sicher zum Anschlusstreffer verwandelte. Aber nur kurzfristig, denn Kevin Fischer wusste nur zwei Minuten später mit freundlicher Unterstützung von Ahrensburgs Keeper die richtige Antwort und erzielte das 4:2. Nach guter Vorarbeit von Kevin Fischer gelang dem fleißigen Pascal Espe der Treffer zum Endstand (88. min). Ein überzeugender und auch in dieser Höhe völlig verdienter VfL Erfolg. Mit solchen Leistungen wird sich die Mannschaft schnell aus der Abstiegsregion verabschieden.

Bilder vom Spiel

sf


22. Feb 2011

Fußball am Wochenende

Die anhaltende Frostperiode wird wohl  auch am kommenden Wochenende für den einen oder anderen Spielausfall sorgen. Ob das Heimspiel des VfL gegen den starken Aufsteiger SSV Hagen-Ahrensburg II stattfindet? Ein Blick auf www.fussball.de gibt Klarheit. Auf jeden Fall hat Nico von Hausen das erste Stadionheft 2011 "aufgelegt". Es liegt wie immer an den bekannten Stellen in Oldesloe aus und kann auch auf dieser Seite (links unter "Stadionzeitung") gelesen werden.

sf


18. Feb 2011

Spielabsagen am Wochenende

Bereits heute wurde die Kreisligapartie VfL Tremsbüttel gegen den VfL Oldesloe abgesagt. Die Bad Oldesloe hat ebenfalls die städtischen Plätze gesperrt. Betroffen sind die Damen des VfL und die C1 der SG Oldesloe. Grundsätzlich empfiehlt sich bei diesen Wetterverhältnissen ein Blick auf www.fussball.de, denn hier sind Spielabsagen / -ausfälle zu erkennen.

sf


14. Feb 2011

Junioren

Aktuelle Berichte unter anderem von den Hallenkreismeisterschaften der B und C1 ---> Junioren

sf


13. Feb 2011

Das FC St. Pauli Fussballcamp 2011 in Oldesloe

Brandneu! Das Pauli-Camp mit Übernachtung. Kicken mit den Fußballrabauken des FC St. Pauli und den Profis vom Millerntor.

RUF Jugendreisen und die Sportagentur CommEvent veranstalten mit dem FC St. Pauli einen Fußballurlaub der Extraklasse.

4 Tage Fußballtraining, geleitet durch die lizenzierten Trainer des FC St. Pauli, Training mit Profis des FC St. Pauli, Besuch des legendären Millerntorstadions, dazu ein perfekt organisiertes Freizeitprogramm der Reiseleiter und viele weitere Highlights.

Die Termine der drei jeweils 5-tägigen Camps liegen in den Sommerferien 2011. Standort ist das hamburgnahe Bad Oldesloe.

Alle Termine und weitere Informationen findest Du hier.

Horst Rohde

sf


30. Jan 2011

AfA Cup am Wochenende

James A. Greller (2.v.r - Chef des Turniersponsors Agentur für Arbeitsvermittlung Bad Oldesloe) und Horst Rohde (Vorsitzender der Fußballabteilung) bei der Pokalübergabe bei den B-Junioren.

mehr ---> Junioren

sf


27. Jan 2011

Hallenturnierwochenende in der Stormarnhalle

Auch an diesem Wochenende steht wieder Budenzauber auf dem Programm. Am Freitag um 18.00 Uhr starten die A-Junioren mit ihrem Turnier um den AfA-Cup.

Am Samstag um 09.00 Uhr spielen die A-Alten-Herren ihren Turniersieger aus und im Anschluss geht es für die unterklassige Mannschaften um den Sport-Chic-Cup.

Zum Abschluss folgen dann am Sonntag die restlichen Turniere um den AfA-Jugend-Cup. Um 09.00 Uhr beginnen die D-Junioren (Spielplan), gefolgt von der Schleswig-Holstein-Ligamannschaft der C-Junioren und zum Abschluss die B-Junioren-Verbandsligamannschaft (Spielplan). Alle AfA-Cup Turniere werden mit 6 Mannschaften nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" ausgespielt.

sf


23. Jan 2011

Hallenkreismeisterschaften - Auslosung Kreispokal

Berichte von den D-Junioren ---> Junioren

sf


23. Jan 2011

VfL verliert Testspiel gegen Meiendorf

Nachdem das geplante Testspiel gegen Börnsen leider ausfiel (der Gegner bekam die Mannschaft nicht voll) hieß der nächste Testgegner Meiendorfer SV aus der Oberliga Hamburg. Ein starker Brocken und das sollte sich bewahrheiten. Obwohl das in den ersten Minuten schon nach Fußball beim VfL aussah war der Gegner in allen Belangen überlegen. Zur Pause stand es - vor gut 40 Zuschauern 0-3 -, wobei die Tore doch recht unnötig und zu einfach fielen (bei Eckbällen). Nach der Pause konnte der VfL lange gegenhalten, doch mit der Zeit setzte sich die Routine und spielerische Klasse von Meiendorf druch. Physisch stark schraubten sie das Ergbnis in die Höhe - am Ende stand es 0:7, wobei Patrick Ave im Tor einen guten Eindruck machte und etliche Paraden zeigte. Der Schiedsrichter spielte in der fairen Partie keine Rolle und pfiff sehr umsichtig. Aus so einem Test kann die Truppe nur lernen. Das nächste Testspiel steht für die Mannschaft am Dienstag auf dem Programm. Um 19:30 Uhr heißt der Gegner Voran Ohe. Gespielt wird auf dem Exer - Fans sind natürlich willkommen.

(NvH)

sf


15. Jan 2011

Junioren - Hallenkreismeisterschaften, AfA-Cup und Turnierberichte

Berichte und Bilder von den E, D und B-Junioren ---> Junioren

sf


12. Jan 2011

Nachlese zum Rudi-Herzog-Pokal

Gute Stimmung im "gläsernen Studio". "The voice" Ulli Meyer wurde an beíden Turniertagen tatkräftig von Jessy Freelandt unterstützt. Hiermit nochmals ein großes "Dankeschön" an die Turnierleitung.

sf


8. Jan 2011

27. Rudi-Herzog-Pokal - Premierensieg für NTSV Strand 08

Budenzauber von höchster Qualität bekamen die zahlreichen Zuschauer heute in der Stormarnhalle zu sehen und einen Turniersieger, der das erste Mal dabei war. Schleswig-Holstein-Ligist Strand 08 siegte in einem spannenden Finale mit 2:1 gegen den Kreisligisten SV Preußen Reinfeld. Diese hatten im Halbfinale überraschend gegen Titelverteidiger und Rekordsieger SV Eichede 3:1 gewonnen, während im zweiten Halbfinale Union Oldesloe gegen den späteren Turniersieger mit 0:4 das Nachsehen hatte. Im Spiel um den dritten Platz war bei den Unioner dann die Luft raus. Das kleine Finale verloren die "Roten", die den Steinburgern in der Vorrunde noch ein 2.2 Unentschieden abgerungen hatten, mit 1:3. Auf den weiteren Plätzen folgte der Gastgeber VfL Oldesloe, die punkt- und torgleichen SSV Pölitz und TSV Bargteheide sowie der Qualifikationssieger VfL Tremsbüttel.

Rudi-Herzog-Pokal Gewinner 2011: NTSV Strand 08

Haris Husemi (Strand-bester Torschütze) und Stefan Rosima (Reinfeld-bester Torwart)

Bilder vom Turnier

sf


8. Jan 2011

Hans-Hermann-Lienau-Cup - Holstein Woman wiederholen Vorjahreserfolg

Beim 15. Hans-Hermann-Lienau-Cup ließen die Zweitligadamen von Holstein Kiel wieder alle anderen Mannschaften hinter sich. In einem spannenden Endspiel gewannen die Landeshauptstädter mit 2:1 gegen die starke Kreisligamannschaft vom TSV Zarpen. Die hatten sich im Halbfinale knapp mit 1:0 gegen DuWo 08 durchgestzt, während die Kielerinnen durch ein klares mit 4:1 gegen den gastgebenden VfL in das Finale einzogen. Die VfL Damen von Rainer Fischer bezwangen dann aber im Spiel um Platz 3 DuWo 08 mit 4:1 und konnten mit Nadine Brinkmann und Jessica Freelandt auch die erfolgreichsten Torschützinnen stellen. Zur besten Torhüterin wurde Tanja Sierk von DuWo 08 gewählt.  Auf den weiteren Plätzen landeten der SV Osdorfer Born, der TSV Kücknitz, der Meiendorfer SV und der VfL Struvenhütten.

Hans-Hermann-Lienau-Cup Gewinner 2011: Holstein Kiel

Tanja Sierk (beste Torhüterin), Jessica Freelandt und Nadine Brinkmann (beste Torschützinnen) wurden von Kerstin Lienau (2.v.l.) ausgezeichnet.

Bilder vom Turnier

sf


7. Jan 2011

Der VfL Tremsbüttel gewinnt das Qualifikationsturnier

Souveräner Sieger des 20. Qualifikationsturnier zum Rudi-Herzog-Pokal ist nach einem 2:1 Finalsieg gegen das All-Star-Team der VfL Tremsbüttel. Bereits in der schweren Gruppe B verwies Tremsbüttel mit 4 Siegen das All-Star-Team und die A-Jugend der SG Oldesloe auf die Plätze. Aus der Gruppe A zogen der Tralauer SV und der Rümpeler SV in das Halbfinale ein. Hier setzten sich der VfL Tremsbüttel mit 4:1 gegen den Rümpeler SV und das All-Star-Team mit 2:1 gegen den Tralauer SV durch. Das Spiel um den dritten Platz entschied der Rümpeler SV mit 2:0 für sich.

Mark Schnoor (All-Stars) und Rico Tobing (VfL Tremsbüttel) wurden als bester Torwart und bester Torschütze (7 Tore) geeehrt.

Bilder vom Abend

sf


5. Jan 2011

Budenzauber in der Stormarnhalle

Wie in jedem Jahr steht auch in diesem Jahr das erste Wochenende ganz im Zeichen des Hallenfußballs. In der Stormarnhalle rollt von Freitag bis Sonntag abend das runde Leder. Im 20. Qualifikationsturnier zum Rudi-Herzog-Pokal möchte das allseits beliebte All-Star-Team seinen Titel verteidigen. Stärkste Konkurrenten um den Einzug in das Hauptturnier sind der VfL Tremsbüttel, der am letzten Wochenende beim Mademann-Cup triumphierte und die A-Jugend der SG Oldesloe, die vor Weihnachten den Union-Cup erfolreich verteidigen konnte. Alle drei Mannschaften starten interessanterweise in der Gruppe B. ---> Spielplan

Am Samstag vormittag ist die VfL Damenmannschaft dann Ausrichter des 15. Hans-Hermann-Lienau-Cups. Titelverteidiger und Top-Favorit sind die Zweitligadamen von Holstein Kiel. ---> Spielplan

Ab 15.00 Uhr kommt es dann zur 27. Auflage des Rudi-Herzog-Pokal Turniers. Neben dem Titelverteidiger SV Eichede (neben dem Masters in Kiel der einzige Hallenauftritt des sechsmaligen Turniersiegers) ist erstmalig auch der Schleswig-Holstein-Ligakonkurrent Strand 08 dabei. Neben dem Verbandsligisten TSV Bargteheide wollen auch die Kreisligisten von Union Oldesloe, Preußen Reinfeld und dem VfL Oldesloe sowie der Gewinner der Qualifikation den beiden "Großen" Paroli bieten. ---> Spielplan

Am Sonntag folgt dann die erste Serie des AfA Jugend-Cups. Dabei werden bei den G-Junioren (ab 9.00 Uhr) und den F-Junioren (ab 12.00 Uhr) wieder alle Teilnehmer "Gewinner" sein, da Platzierungen und damit ein Turniersieg erst ab den E-Junioren (ab 15.00 Uhr) ausgespielt werden.

sf


2. Jan 2011

Herren erringen 3. Platz beim Mademann-Cup des SSV Pölitz

Die Herren von Hartmut Wulff kamen beim Mademann-Cup nur schwer in Fahrt. Nach einer Auftaktniederlage gegen Tremsbüttel und einem Remis gegen den Gastgeber kam es zum Ortsderby. In diesem kuriosen Duell konnte der SC Union in doppelter Unterzahl das Siegtor erzielen und der VfL verstand es danach nicht den Platz sinnvoll zu nutzen. Nach dieser doch peinlichen Niederlage besann sich die Truppe wieder und konnte gegen den SV Eichede gewinnen. Der abschließende 4-1 Sieg gegen Rümpel bescherte dem Team dann sogar noch Platz 3, noch vor Eichede, dem Ortsrivalen Union und Rümpel. Sieger wurde der VfL Tremsbüttel. Zweiter wurde der Gastgeber. Bester Torschützer wurde Nils Rodewald vom SSV Pölitz - als bester Keeper wurde Patrick Ave (VfL Oldesloe) geehrt.

NvH

sf


 

 



Sponsoren

Industriestrasse 27/29
23843 Bad Oldesloe
04531 / 807-0




Lily-Braun-Straße 34
23843 Bad Oldesloe
04531 / 8808-0




Hamburger Str. 209-239
23843 Bad Oldesloe
04531 / 806-0




Borowski & Hopp
GmbH & Co KG
Paperbarg 3
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1704-0




Rögen 10
23843 Bad Oldesloe
04531 / 1751-01







Dorfstr. 23c
23843 Westerau
04539 / 891166



Powered by Spitfire | Impressum